ACEITES ABRIL UND UMWELT


Aceites Abril verfügt über verschiedene Werkzeuge, um die Versorgung der Gesellschaft mit qualitativ hochwertigen Produkten durch sein Umweltengagement und seine Aktivitäten für eine kontinuierliche Verbesserung zu gewährleisten. Das Endziel besteht in der Prävention und Minimierung der Verschmutzung sowie der Förderung von Recycling, Wiederverwertung und Verwertung der erzeugten Abfälle.

Das Management nicht gefährlicher Abfälle (Papier, Glas, Kunststoff, Schrott, Verbrauchsgüter im Bereich der IT, Holz, Metallkanister, Klärschlamm, Altspeiseöl, Seifenpasten, Fettsäuren usw.) erfolgt stets gemäß den im Gesetz 10/1998 über Abfälle festgelegten Managementprioritäten sowie den bestehenden und wirtschaftlich tragfähigen Technologien: Wiederverwendung, Recycling, Verwertung und Entsorgung.

Bei Bedarf werden die zugelassenen Anbieter gebeten, die verschiedenen nicht gefährlichen Abfälle zu sammeln sowie die sachgemäße Sammlung und Lagerung während ihres Aufenthalts im Unternehmen zu überwachen.

Das Management von gefährlichen Produkten (Altöl, kontaminierte Behälter, Bleibatterien, Lösungsmittel, Aerosole usw.) erfolgt gemäß den Anweisungen der IT.M-04-02. Jeder Arbeiter entfernt und verpackt die an seinem Arbeitsplatz erzeugten gefährlichen Abfälle. Im Anschluss werden diese gemäß den Bestimmungen der Königlichen Verordnung 833/1988 (in Abänderung der Königlichen Verordnung 952/97) identifiziert und (nicht länger als 6 Monate) im Abfalldepot außerhalb der Produktionsanlage gelagert, bis sie durch das autorisierte Entsorgungsunternehmen entsorgt werden.

Wir laden Sie ein, unser Umweltverhalten und unsere Qualitäts-,, Umwelt- und Sicherheitspolitik kennenzulernen.